top of page
  • Biohof Etzold

Weder Fleischklops noch Legemaschine: das Zweinutzungshuhn

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,


ab sofort bieten wir Ihnen Bio-Hähnchen einer Zweinutzungsrasse an. Diese Tiere sind die Brüder von den Bio-Legehennen, die in unseren Ställen Eier legen.


Was ist besonders an diesen Tieren? Eigentlich nichts. Eigentlich sind sie so, wie unsere Hühner früher einmal waren, bevor Züchtung aus ihnen Legemaschinen oder Fleischklöpse machte. Was ist der Vorteil der Haltung von Zweinutzungsrassen?

  • Unsere (Zweinutzungs-)Hennen legen fleißig Eier, aber nicht ganz so viele, wie ausschließlich auf Legeleistung gezüchtete Herkünfte. Dafür sind sie sind kräftig und robust.

  • Ihre (Zweinutzungs-)Brüder sind so fleischig (siehe Foto), dass sie prima kurz und knusprig gebraten werden können. Damit sind sie das Gegenteil von Brüdern reiner Legehybriden, die wenig fleischig sind und wie ein Suppenhuhn verarbeitet werden müssen.

  • Wegen der etwas längeren Mastdauer unserer Zweinutzungshähnchen im Vergleich zu ausschließlich zur Mast gezüchteten Herkünften, ist ihr Fleisch von etwas festerer Konsistenz, aber dafür kräftigem Geschmack.

  • Natürlich kann man diese Tiere auch super als Alternative zu einem klassischen Suppenhuhn verwenden.

Ein berühmtes Beispiel für Zweinutzungshühner sind die französischen Bresse-Gauloise, die als Delikatesse gelten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des ökologischen Tierzuchtvereins (ÖTZ).

Unsere Zweinutzungs-Hähnchen wiegen zwischen 1,3 und 1,7 kg und kosten 15€/kg. Sie sind ab sofort in tiefgekühlter Qualität erhältlich (solange der Vorrat reicht). Wir informieren Sie, wenn sie wieder frisch erhältlich sind.

Für Rückfragen oder Bestellwünschen melden Sie sich gerne per Mail.

Besuchen Sie uns im Laden: Di und Do, 14 bis 19 Uhr, Fr 9 bis 19 Uhr, Sa 9 bis 14 Uhr. Oder lassen Sie sich beliefern. T. 02832/8244. Viele Grüße vom Hof

Ihr Team vom Biohof Etzold


bottom of page